Alle aktuellen Informationen zur COVID-19 Situation

Kontakt

Igor Medic

Willkommen bei Switzerland Travel Centre!
Gerne können Sie per E-Mail oder telefonisch unter +49 (0) 7154 800 700 mit uns Kontakt aufnehmen.

Via Albula Bernina Sommer 2280x1284

Highlights

  • Landwasserviadukt
  • Berninapass
  • Albulapass
  • Alp Grüm
  • St. Moritz
  • Lago Bianco

1. Tag

Anreise nach Thusis

Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Ihrem Startpunkt in der Schweiz nach Thusis. Übernachtung in Thusis.

Die Viamalaschlucht bei Thusis im Sommer

2. Tag

Thusis – Tiefencastel

Vom Domleschg aus führt ein spektakulärer Weg durch die Schinschlucht. Der Aufstieg zu dem Dörflein Muldain wird mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Der Solisviadukt und die aus dem 8. Jahrhundert stammende Kirche St. Peter in Mistail bilden weitere Höhepunkte dieser Wanderung.

Details: ca. 20 km ↑ 925 m ↓ 770 m
Dauer: ca. 6 h

Zillis_Reischen_Viamala_2280x1284

3. Tag

Tiefencastel - Bergün 

Die zweite Etappe führt zu einem der Highlights der Via Albula/Bernina, dem imposanten Landwasserviadukt. Vorher geht's der schäumenden Albula entlang und auf dem «Wasserweg ansaina» zu einem der Fotopunkte für ein Erinnerungsfoto des weltbekannten RhB-Viadukts. Im Anschluss nach Filisur mit seinem historischen Dorfkern. Bei den tanzenden Hexen von Bellaluna vorbei, geht der Weg hinauf zur besterhaltenen historischen Bahnstation Stugl. Der Endpunkt Bergün mit seinen Engadinerhäusern und Bahnmuseeum gilt als Mekka für Bahnliebhaber.

Details: ca. 21 km ↑ 860 m ↓ 345 m
Dauer: ca. 6 h

Filisur Sommer 2280x1284

4. Tag

Bergün - Spinas | Bahnfahrt Spinas - St. Moritz

Wandern durch ein wahres Meisterwerk der Ingenieurskunst. Der Bergwanderweg nach Preda folgt dem Albulauf und kreuzt mehrere Male die Bahnlinie, welche in diesem Abschnitt die tollkühnste Linienführung aufweist. Der Bahnerlebnisweg erläutert diese hundertjährige Eisenbahn-Ingenieurkunst. Nach Preda führt der Bergwanderweg am kristallklaren Palpuognasee vorbei über die Alp Weissenstein oder Crap Alv auf die Fuorcla Crap Alv und steil hinunter ins Val Bever ins idyllische Spinas. Von hier mit der Bahn weiter nach St. Moritz.

Details: ca. 18 km ↑ 1'035 m ↓ 530 m
Dauer: ca. 6 h

Val Roseg St. Moritz Pontresina

5. Tag

Bahnfahrt St. Moritz - Morteratsch | Morteratsch - Alp Grüm

Durch Moorlandschaften und Alpweiden auf den Berninapass. Highlight folgt auf Highlight. Stazerwald, Pontresina, Gletscherwelt Morteratsch, Wasserscheide Lago Bianco-Lej Nair und die höchsten Berge Graubündens. Nach dem vom Gletscherwasser weisslich gefärbten Lago Bianco geht's hinauf zum fantastischen Aussichtspunkt Sassal Mason mit Blick auf den Piz Palü mit seinem fast greifbaren Gletscher, den herzförmigen Lagh da Palü, Alp Grüm und das Val Poschiavo.

Details: ca. 16 km ↑ 1'320 m ↓ 880 m
Dauer: ca. 4.5 h

Bernina Express in Alp Grüm

6. Tag

Alp Grüm – Poschiavo

Das idyllische Hochtal Cavaglia lädt zum Verweilen ein und der Abstecher zu den aufwendig zugänglich gemachten Gletschermühlen lohnt sich allemal. Wie die Rhätische Bahn schlängelt sich der Wanderweg den Hang hinunter in die Talebene von Poschiavo.

Details: ca. 10 km ↑ 30 m ↓ 1'155 m
Dauer: ca. 3 h

Lago Bianco

7. Tag

Poschiavo – Tirano

Der mächtige Kreisviadukt von Brusio lädt unterwegs zum Staunen ein. Abwechslungsreich geht's durch Obst-, Kastanien- und Weingebiete nach Italien. S.Perpetua in Tirano gewährt einen schönen Überblick über die südländische Landschaft und die Stadt mit ihren ehrwürdigen Palazzi.

Details: ca. 19 km ↑ 380 m ↓ 950 m
Dauer: ca. 4.5 h

Via Albula Bernina Sommer 2280x1284

8. Tag

Abreise oder Verlängerung

Erkunden Sie vor der Abreise die Umgebung und die unzähligen Wanderwege. Individuelle Rückreise oder Verlängerung des Aufenthalts (auf Anfrage).

Der Bernina Express in Tirano
Karte der Via Albula & Bernina.

Tourencharakter

Für die längeren Etappen zu Beginn der Tour ist gute Ausdauer notwendig. Die Wanderungen können aber durch die Rhätische Bahn problemlos abgekürzt werden. Teils führen die Wanderungen auf schmalen und felsigen Wegen. Trittsicherheit ist vor allem beim Abstieg ins Val Bever nötig.

Die Via Albula/Bernina bei SchweizMobil

Informationen zu Weitwanderungen in der Region Engadin St. Moritz

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Bahnfahrt 2. Klasse ab/bis Schweizer Start-/Endort
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Kosten für Gepäckübernahme am Bahnhof
  • Bahnpass Thusis – Tirano 2. Klasse (gültig in allen Regelzügen)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Reiseunterlagen (1 x pro Zimmer) inklusive SchweizMobil Plus Abonnement
  • Service-Hotline

Gut zu wissen

  • Auf Anfrage zusätzliche Übernachtungen in Tirano buchbar
  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Buchungen können bis 5 Arbeitstage vor Anreise entgegengenommen werden (Expressgebühr EUR 48.00 bei 5 Arbeitstagen vor Anreise)
  • Durchführung der Reise: lokaler Kooperationspartner

Reiseunterlagen

  • Wir stellen Ihnen alle Dokumente für Ihre Reise digital zur Verfügung
  • Gepäckanhänger werden in der Regel im Anreisehotel für Sie hinterlegt
  • Unterwegs orientieren Sie sich problemlos mit der App von SchweizMobil und anderen frei zugänglichen Hilfsmitteln. Hintergrundinformationen und alle weiteren Unterlagen werden elektronisch zugestellt und können vorab auf Ihr Handy geladen werden